Iranian Religions: Zoroastrianism, Yezidis and Bahaism

Hutter, Manfred. 2019. Iranische Religionen: Zoroastrismus, Yezidentum, Bahāʾītum. Berlin: De Gruyter.

Das Studienbuch ist aus Erfahrungen des Unterrichts zu den im Untertitel genannten Religionen erwachsen, wobei der methodische Zugang religionshistorisch (bis zur Gegenwart) und religionsvergleichend ist. Daher werden die drei Religionen der Zoroastrier, Yeziden und Baha’i in einer weitgehend parallelen Struktur beschrieben, um so das gemeinsame “iranische Erbe” sichtbar zu machen, ohne die jeweiligen Eigenheiten der drei Religionen zu nivellieren oder zu harmonisieren. Behandelt werden (bei jeder der drei Religionen) u.a. identitätsstiftende Faktoren für die Religion und die Religion als identitätsmarker, ferner “klassische” Themen zu Welt- und Menschenbild inklusive ethische Herausforderungen sowie das weite Feld der (rituellen) Praxis. Genauso kommen jeweils Organisationsstrukturen sowie die einbettung der Religion in den gesellschaftlichen und religionspolitischen Diskurs im iranischen Raum im 20. und 21. Jahrhundert sowie die Verbreitung im deutschsprachigen Raum seit zwei bis drei Generationen zur Sprache. Kap. 6 geht auch auf die Religionspolitik der Islamischen Republik Iran ein.